Transrapid ade

Deutsche und andere ausländische Unternehmen können sich keine Hoffnungen mehr auf einen Großauftrag für den chinesischen Hochgeschwindigkeitszug zwischen Peking und Schanghai machen.“ (via Tagesschau.de)

431 km/h ist zumindest mein persönlicher Geschwindigkeitsrekord mit landgestützten Fahrzeugen und das mit dem Shanghaier Transrapid. (-> Maglev)

2 Responses to Transrapid ade
  1. Stefan

    Ich bin überhaupt mal gespannt, was aus dem Projekt letzendlich wird.

    Transrapid nach Hangzhou mit Europäern?
    http://www.welt.de/data/2006/03/14/859596.html

  2. China Blogger

    Irgendwie übertreiben die Chinesen das mit dem Sparen. Entwicklungskosten sparen ist nämlich nicht immer so toll, besonders wenn man einem anderen Ende sehr spart, nämlich bei der Ehrlichkeit gegenüber Geschäftspartnern.